Die Küche voller Männer… und alle zum Anbeißen!

Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin immer noch sechs Jahre alt. Weil ich mich über bestimmte Kleinigkeiten so freuen kann, dass ich in die Luft hüpfe, kichere und Begeisterungslaute von mir gebe. Das wirkt auf einige Menschen wahrscheinlich so, als wäre ich nicht ganz dicht. Is mir aber egal. Ich freue mich eben auch über einfache Dinge, zum Beispiel über eine liebe sms, die Aussicht auf einen Mittagsschlaf oder den ersten Butter-Hefe-Nikolaus der Saison. Und über das Gelingen meiner kleinen Honigkuchen-männer. Ich habe sie zum ersten Mal nach einem Rezept von Nadine gebacken, das ich nur ganz wenig variiert habe.

Zum Verzieren habe ich neue Produkte verwendet, die mir freundlicherweise von Dr. Oetker zur Verfügung gestellt wurden. Mit der weißen Zuckerschrift habe ich den Männchen Gesicht und Knöpfe gemalt, einige Männchen bekamen dazu noch Knöpfe aus buntem Dekor-Konfetti. Das passt eigentlich super zu Faschingsgebäck, aber hier fand ich es auch hübsch.

Die Zuckerschrift lässt sich super aus der Tube dosieren und “malt” sehr fein, mit selbst gemachtem Zuckerguss ist das schon schwierig hinzukriegen. Das Konfetti hat eine gute Größe, man muss die einzelnen Kreise nur vorsichtig auf einen Tupfen der Zuckerschrift geben und etwas andrücken. Beide Produkte haben eine angenehme Süße.

Hier das Rezept für etwa 30 kleine Honigkuchenmänner:

Zutaten:

  • 25 ml Orangensaft
  • 70 g brauner Zucker
  • 25 g flüssiger Honig
  • 25 g Ahornsirup
  • 70 g Butter
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 2-3 TL Lebkuchengewürz
  • Zuckerschrift Weiß
  • Dekor Konfetti

1. Kocht den Orangensaft mit dem Zucker, dem Honig und dem Ahornsirup bei mittlerer Hitze auf. Rührt die Butter ein, gebt das Backpulver und Salz dazu und vermischt alles gut. Füllt die Masse in eine Rührschüssel und lasst sie auskühlen.

2. Gebt das Mehl und die Gewürze dazu und verknetet alles zu einem glatten Teig. Wenn der Teig zu klebrig ist, gebt etwas Mehl dazu. Wickelt den Teig in Klarsichtfolie und legt ihn für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank.

3. Rollt den Teig etwa 3-4 mm auf der Arbeitsfläche aus und stecht die Männchen aus. Backt die dann bei 180 Grad auf der mittleren Schiene für etwa 8 Minuten. Da jeder Ofen anders ist, achtet bitte darauf, dass die Kekse nicht zu dunkel werden! Holt das Blech aus dem Ofen und lasst die Männlein vollständig auskühlen.

4. Nun kommt der schönste Teil: Malt den Männchen Gesicht und Knöpfe oder was ihr wollt. Freut euch lautstark drüber. Und lasst die Zuckerschrift gut antrocknen, bevor ihr die Kekse in einer Plätzchendose aufbewahrt.

Wie sehen Eure Männlein aus? Und worüber könnt ihr euch wie irre freuen?

Süße Grüße!!

One Comment

  1. Ein wunderschönes neues jahr 2013 wünsche ich.
    Die Honigkuchen-Männer sehen zauberhaft aus – geradezu zum anbeissen 🙂

    Ein sehr schöner Blogpost 🙂
    Dr. Oetker freut sich und sagt ‘Dankeschön’.
    Herzliche Grüße
    Christel Hübner, Dr. Oetker

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*