Cremig-fruchtig-gut: Kirsch-Vanille-Gugl

Ich bin ja (meistens) eine Freundin der einfachen Dinge: Cappuccino pur statt Karamell Decaf Latte mit Sojamilch und ohne Kaffeegeschmack. Käsekuchen statt Green Tea-Lemon-Kardamom-Cheesecake. Butterbrot statt glutenfreie Knuspersticks ohne Fett.

So passen die Gugls, die ich neulich in meinen neuen Förmchen gebacken habe, ganz gut zu mir. Einfacher Rührteig, zwei simple Hauptzutaten wie Kirschen und Vanille, nur verziert mit einem Klecks Frischkäse-Creme und – wie kühn! – etwas Muscovado-Zucker. Wie gut, dass meine Förmchen etwas größer als die ganz kleinen Gugls sind.

Bei frühlingshaftem Wetter konnte ich den ersten Gugls zusammen mit meiner Oma auf der Terrasse verputzen.

Hier das Rezept für 6 mittlere Gugls:

Zutaten:

  • 20 g Butter und Mehl für die Form
  • 1/4 Vanilleschote
  • 40 g Butter
  • 25 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 25 g Sahne
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 50 g Mehl
  • 40 g Kirschen aus dem Glas, kleingeschnitten
  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL Zucker
  • 1-2 EL Muscovadozucker

1. Bringt alle Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur. Das ist wichtig, damit sie sich zu einem schönen glatten Teig verbinden. Fettet und mehlt die Förmchen. Schlitzt die Vanilleschot auf, kratzt das Mark heraus und gebt es in eine Rührschüssel.

2. Rührt die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker glatt, gebt dann das Mark und das Vanilleextrakt dazu. Fügt das Ei hinzu und rührt alles mit dem Schneebesen des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine schön schaumig. Schlagt die Sahne steif und fügt zur Ei-Butter-Zucker-Masse hinzu.

3. Siebt das Mehl und rührt es unter die Masse. Gebt die kleingeschnittenen Kirschen dazu. Füllt den Teig in die Gugl-Formen und backt das Ganze bei 190 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für etwa 15 Minuten. Da jeder Ofen anders ist, achtet bitte darauf, dass die Kugle nicht zu dunkel werden. Wenn die Oberfläche goldgelb ist und auf Druck ganz leicht nachgibt, sind sie gut.

4. Nehmt die Gugls aus dem Ofen und lasst sie auskühlen. Löst sie danach aus den Förmchen und gebt sie auf eure Servierteller. Rührt den Frischkäse mit dem Zucker glatt, gebt je einen Klecks auf die Gugls und streut etwas Muscovadozucker darauf.

Was meint ihr, sind die Gugls simpel genug? Was ist euer aktueller “Simpel-Favorit”?

Süße Grüße!

2 Comments

  1. Bin eben auf dein Blog gestoßen. Sieht alles sehr appetitlich aus, da bekommen man gleich hunger. Vor allem dieser süße Gugelhupf.
    Liebe Grüße

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*