Schnelles Back-Glück: Apple-Rasberry-Crumble

So ein verregnetes Wochenende! Von morgens bis Abends schüttete es wie aus Kübeln, dazu kroch mir die Kälte die Hosenbeine hinauf… Super! Meine Gegenmaßnahmen für gute Wochenendstimmung: Musik anschmeißen, Tee aufsetzen und backen. Ich beschränkte mich auf eine simple Kreation (die simplen Dinge sind ja oft die besten): Apple-Raspberry-Crumble. Schmeckt herrlich süß-sauer, die Streusel knuspern und das Ganze wärmt von innen… Tschüss Herbstblues, hallo kuscheliger Nachmittag auf der Couch!!

Hier das Rezept für vier kleine Keramik-Schälchen:

Früchtemischung:

  • 2 Äpfel
  • 80 g tiefgefrorene Himbeeren
  • 4 EL Speisestärke
  • 2 EL brauner Zucker

Streusel:

  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 g gehackte Mandeln oder Cashewkerne
  • 170 g kalte Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt

1. Gebt die tiefgefrorenen Himbeeren in die Schälchen und lasst sie antauen, während ihr den Rest vorbereitet. Schält die Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel. Gebt sie zu den Himbeeren in die Schälchen und vermischt alles ein wenig.

2. Siebt die Speisestärke gleichmäßig in die Schälchen und streut den braunen Zucker darüber. Das sorgt für eine etwas sämigere Fruchtmasse. Heizt den Ofen auf 180 Grad Umluft vor.

3. Vermischt die Streuselzutaten in einer Rührschüssel mit den Händen zu einer krümeligen Masse und verteilt die Streusel gleichmäßig auf die vier Schälchen.

4. Backt den Crumble für 15 Minuten. Da jeder Ofen anders ist, achtet bitte darauf, dass die Streusel nicht zu dunkel werden. Der Crumble ist gut, wenn die Streusel goldbraun uns knusprig sind.

5. Holt die Schälchen aus dem Ofen und lasst den Crumble ein wenig auskühlen. Aber nur ein wenig, denn am besten schmeckt dieses Kuchen-Glück, wenn es noch warm ist!

Diese einfache Kreation rettete meinen Samstag Nachmittag. Wie habt ihr das verregnete Wochenende verbracht? Und welches Back-Glück gehörte für euch dazu?

Süße Grüße!!

4 Comments

  1. Liebe Teresa,
    das sieht sehr lecker aus!

    Eine schöne neue Woche,
    alles liebe
    Yvonne

  2. ohh ich liebe crumble in jeder variation 😀 danke für die erinnerung, ich sollte definitiv mal wieder einen machen!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*