Think pink: Apfel-Himbeer-Küchlein

Es ist Mitte September, die ganze letzte Woche war verregnet und jetzt bin ich erkältet… Grrrr, der Herbst hätte echt noch ein bisschen auf sich warten lassen können! Aber gut, sehe ich es mal positiv: Diese Woche scheint öfter die Sonne, und so mag ich den Herbst auch sehr gern! Bunte Blätter, frische kühle Luft, der Geruch nach feuchtem Gras… Und dazu bitte einen Korb frisch gepflückter knackiger Äpfel!

Um mich ein wenig aufzuheitern, habe ich daher kleine Apfel-Himbeer-Küchlein (inspiriert von einem Rezept von Fräulein Klein) gebacken. Die Himbeeren bringen den Küchlein (man könnte auch Pies sagen) nicht nur diese schöne Säure hinzu, sondern färben die Apfelfüllung auch noch Pink! Ha, was will ich mehr?!

Hier mein variiertes Rezept für acht kleine Pies:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 280 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Butter
  • 80 g Zucker

Für die Füllung:

  • 2 kleine Äpfel
  • 100 g TK-Himbeeren
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 TL Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Grieß

1 Silikon-Muffinform

1. Lasst die Himbeeren auftauen. Verknetet alle Zutaten für den Teig zu einem Mürbeteig, formt eine flache Platte daraus (dann lässt sich der Teig später besser ausrollen) und schlagt sie in Frischhaltefolie ein. Lasst den Teig für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

2. Schält und viertelt die Apfel, entkernt sie und schneidet sie in kleine Stücke. Mischt sie mit den Himbeeren, dem Zucker, dem Vanillepuddingpulver und dem Grieß. Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3-5 mm aus und schneidet 16 Kreise in der Größe der Mulden für die Muffins aus, gebt sie in die Mulden und formt mit den Fingern einen Boden und einen kleinen Rand. Ihr müsst ein wenig aufpassen, dass der Teig nicht zu dick ausgerollt ist, sonst stimmt das Verhältnis Früchte/Teig nicht mehr…

3. Gebt ein bis zwei Esslöffel der Füllung auf den Teig. Dann gebt ihr einen weiteren Teigkreis als Deckel auf die Füllung und drückt ihn mit den Fingern leicht an. Backt die Küchlein bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene für etwa 15 bis 20 Minuten. Da jeder Ofen anders ist, achtet bitte darauf, dass die Küchlein nicht zu dunkel werden. Wenn der Deckel goldbraun ist, sind sie gut. Aus den Küchlein tritt beim Backen ein wenig Himbeersaft aus, das ist normal (und pink!!)

Ich bemerke gerade, dass mein letztes Rezept auch ein Apfel-Rezept war… Das muss wohl die Herbststimmung sein! Was mögt ihr am Herbst am Liebsten?

Süße Grüße!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*